Weingut Prager-Bodenstein

Weinbau am Rande des Gerade-noch-Möglichen

Ein einziger, kunstvoll angelegter Garten an den Ufern des großen Stromes der Donau: Das ist die Wachau. Verwitterte Mauern geben dem Erdreich ? aufgemürbtem ?Urgestein? ? Halt und Stütze. Diese Terrassen, die allgegenwärtig das Tal überwachen, wirken wie die Verteidigungslinien mächtiger Festungsbauten.

Hier reift der Wein der Wachau: auf kargem Boden, im Kampf mit den Wäldern, auch mit der Kälte, die von Norden, von Böhmen her über das Hügelland des Waldviertels bis an die Donau dringt. Genau hier, am Rande des Gerade-noch-Möglichen, entstehen feine, unverwechselbare Weine von seltener Qualität.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3